News

Allgemeine News Zusammenstellung

 

       - 19.10.2018 Aktualisierung öffentliche Vorträge
       - 31.03.2017 Aktualisierung Start SPACE-X Falcon 9 Rakete in der Rubrik REFERENZEN
       - 12.10.2016 History Aktualisierung - 02.10.2016 ROSETTA Missionsende
       - 10.09.2016 Entdeckung PHILAE Lander
       - 04.03.2016 Aktualisierung Ausstellungen
       - 18.01.2016 Aktualisierung Ausstellungen
       - 15.01.2016 Aktualisierung öffentliche Vorträge
       - 18.05. 2015 Aktualisierung öffentliche Vorträge
       - 03.03.2015 Interview mit dem Schweizer Radio SRF zu 100 Jahre Raumfahrt Idee in der Rubrik REFERENZEN
         https://www.srf.ch/sendungen/treffpunkt -/ weltraumforschung-wo-stehen-wir-heute    
       - 09.02.2015 öffentlicher Vortrag hinzugefügt in der Rubrik Vorträge besuchen
       - 09.02.2015 Aktualisierung des Inventars "Exponate" in der Rubrik AUSSTELLUNGEN/Exponate
       - 06.02.2015 Aktualisierung Lebenslauf in der Rubrik ÜBER UNS - 22.01.2015 Vortrag im Kinderlab Landquart in der Rubrik REFERENZEN TVSO-Beitrag
       - 15.11.2014 Philae Lande Event vom 12.11.14 im Freihof Gossau, TVO Beiträge in der Rubrik REFERENZEN

Erfolgreicher Start und erste Bilder der Bepi Colombo Raumsonde

Nach einem Bilderbuchstart in der Nacht vom 19. zum 20. Oktober vom ESA Raumfahrtszentrum in Kourou, Französisch Guayana, befindet sich die europäische Raumsonde Bepi Colombo nun auf Kurs zum Zielplaneten Merkur. Bereits wenige Stunden nach der Trennung von der Raketenoberstufe wurden die Solarzellen des MTM (Mercury Transfer Module) entfaltet und verschiedene Antennen entfaltet. Diese Vorgänge wurden mit kleinen Spezialkameras auf der Aussenseite der Raumsonde dokumentiert und zeigen, dass alle Abläufe korrekt duzrchgeführt worden sind. Die bilder zeigen die Ariane 5 Trägerrakete beim Abheben, eine Übersichtsgrafik mit der Position der Minikameras, den entfalteten Solarzellen-Generator, sowie die ausgefahrenen Antennen. Bilder ESA

Startfreigabe für die Bepi Colombo Mission zum innersten Planeten Merkur

Der Planet Merkur aus Bildern der US. Raumsonde Messenger (links) und die Europäisch-Japanische Raumsonde Bepi Colombo, Mercury Composite Spacecraft (MCS) im Anflug auf Merkur (oben rechts) und der ESA Mercury Planetary Orbiter (MPO) in der Merkur Umlaufbahn (unten rechts). Bilder: NASA, ESA  (zum Vergrössern ins Bild klicken)

Europäisch-japanische Mission erforscht den kleinsten Planeten des Sonnensystems
Die erste Europäische Raumsonde zum Merkur ist startbereit. Bepi Colombo, ein Gemeinschaftsprojekt der europäischen Weltraumorganisation ESA und der japanischen Raumfahrtbehörde JAXA wird in der Nacht vom 19. zum 20. Oktober mit einer Ariane 5 Trägerrakete vom ESA Raumfahrtszentrum in Kourou, Französisch Guayana zu ihrem Bestimmungsort gestartet.

Zwei Sonden erkunden gemeinsam den Merkur
BepiColombo ist das bisher umfangreichste europäische Projekt zur Erforschung eines Planeten des Sonnensystems. Die Mission besteht aus zwei Sonden, die den Merkur umkreisen werden: dem Mercury Planetary Orbiter (MPO) und dem Mercury Magnetospheric Orbiter (MMO). Während MPO darauf ausgelegt ist, Oberfläche und Zusammensetzung des Planeten zu erforschen, erkundet MMO dessen Magnetosphäre. Weitere Ziele der Mission sind die Erforschung des Sonnenwindes, des inneren Aufbaus und des planetaren Umfeldes von Merkur sowie dessen Wechselwirkungen mit der sonnennahen Umgebung. Die Wissenschaftler erhoffen sich darüber hinaus neue Erkenntnisse zur Entstehung des gesamten Sonnensystems. Beide Sonden werden sich während des Fluges an Bord des Mercury Composite Spacecraft (MCS) befinden, das diese mit Energie versorgt und sie mit Hilfe eines speziellen Schutzschildes, der MMO Sunshield and Interface Structure (MOSIF), vor den extremen Temperaturen zwischen 430 Grad Celsius auf der Tagseite und minus 180 Grad Celsius auf der Nachtseite des Merkurs schützt.

ALLERLETZTES ROSETTA BILD

Bei der Pressekonferenz der ESA am 18. Januar in Paris zeigte der ESA Generaldirektor Jan Wörner ein neues/ anderes letztes Bild von Rosetta. Wegen der Verwirrung um das letzte Bild von Rosetta hat RAUMFAHER.NET den PI der OSIRIS Kamera, Holger Sierks angefragt was nun Tatsache ist. Seine Antwort ist hier zitiert: „…das Bild vom 30. September 2016, wie im ESA Archiv, ist das letzte von Rosetta vollständig übertragene Bild unserer OSIRIS Kamera.

Wir haben durchgehend Aufnahmen der Oberfläche gemacht, weil wir den genauen Moment des Aufschlags nicht kannten. Da es unwahrscheinlich war, dass Rosetta exakt am Ende einer Bild-Übertragung aufsetzt, haben wir die Telemetrie der Raumsonde auf einzelne Bildpakete untersucht, die nach dem letzten vollständigen Bild noch übermittelt wurden.
Ein OSIRIS-Bild belegt (in der reduzierten Auflösung) exakt 6 Telemetriepakete. Wir haben im Datenstrom in der Tat weitere 3 Telemetriepakete gefunden, die OSIRIS-Bilddaten enthalten, und konnten diese zu einem allerletzten Bild zusammenfügen, nun allerdings etwa 1:40 komprimiert, statt nominell 1:20, wie alle anderen. Dieses allerletzte Bild hat Herr Wörner nun als letztes Bild von Rosetta präsentiert.
Vielen Dank für Ihr Interesse, und Ihre Aufmerksamkeit!

Mit besten Grüßen, Holger Sierks.“

Nun jetzt gibt es ein letztes und ein allerletztes ROSETTA Bild vom 30. 09. 2016. Die beiden unteren Bilder zeigen die Position des letzten und allerletzten Bildes auf der Kometen-Oberfläche. Die Aufnahmen passen aneinander und sind der Weitwinkel-Aufnahme aus 333 Metern Höhe, als kleine Quadrate eingezeichnet. Dass gelbe Quadrat zeigt die letzte Aufnahme aus ca. 25 Metern Distanz zur Oberfläche, das rote Quadrat ist zeigt das allerletzte Bild aus noch 19.5 Metern Distanz. Bilder: ESA/Rosetta/MPS for OSIRIS Team MPS/UPD/LAM/IAA/SSO/INTA/UPM/DASP/IDA

Vorträge

"Ernährung und Körperpflege im All"
Wie verpflegt man sich im All?
Wie kann man auf der Raumstation
duschen?

weiterlesen

Ausstellungen

Grossmodelle (Massstab bis 1:1)
Die Ausstellungen zeigen Satelliten,
Raumsonden, Trägerraketen, Leben
der Astronauten im All.

weiterlesen

Events & Studienreisen

Studienreisen nach Kourou
(Französisch Guayana)
Melden Sie sich jetzt für die nächste
Studienreise an.

weiterlesen

News

Bepi Colombo startet zum Merkur
Die erste europäische Raumsonde zum innersten Planeten Merkur ist startbereit. Bepi Colombo, ein...  weiterlesen

To top